Hongkong - To the bone und es Weihnachtet sehr

Donnerstag, 07.12.2017

  Wie ihr euch schon vorstellen könnt war auch im November wieder einiges los...

Janine und ich haben uns ein Wochenende in Hongkong rumgetrieben. Ein sehr entspanntes Wochenende, denn wir waren beide nicht wirklich fit. Hongkong hat mit jetzt weniger gut gefallen, aber an einem Wochenende kommt man eben auch nicht aus der Stadt raus um an die karibikgleichen Strände in der Nähe zu fahren (wie mir von Kollegen versichert wurde). Unser Hotel war in einer super Lage und wir bekamen ein Zimmer mit Blick auf die Kowloon Skyline. Das war schon erstmal ganz schick. Bei Nacht ist die Hongkong´er Skyline auch wirklich schick. Bei Tag fühlte ich mich regelrecht erschlagen durch die engen Straßen, den stockenden Verkehr und die über die Gehwege hängenden Häuser, die das ganze noch enger wirken ließen.

Trotzdem haben wir ein paar schöne Plätze entdeckt am Fährhafen und in den Hügeln, die wir mit dem Busüber die Serpentinen angefahren haben und mit der Tram wieder verlassen haben. In den Hügeln verbarg sich eine eigene Welt und wir vermuten, dass dort viele Expatriats wohnen, denn dort konnten wir auch viele Schulnamen lesen.

Insgesamt kann man sich in Hongkong super auf englisch verständigen, das ist auch wieder sehr angenehm...

Nun ein paar Fotos für euch:

1) Vor Abflug in Shanghai

2) Die Aussicht aus unserem Hotelzimmer

3) Die tollen Straßenbahnen

4) Ein 24h Rennen aufm SItzrad in der Arena nebenan

 

 

1) Alle Philippinas, die in Hongkong als Hausmädchen arbeiten schicken Anfang November ihre Weihnachtspakete in die Heimat und dann sind die Straßen um das Hauptpostamt voll mit Paketservices.

Tolle Skyline. Aber irgendwie sehr blendend durch die übermäßigen Bildschirme an allen Gebäuden...

Der Apple Store war auch voll bei Nacht ;)


Für die Licht und Tonshow am höchsten Tower haben wir uns extra noch eine App runtergeladen und saßen ganz gespannt in unserem Hotelzimmer am Fenster... nuja... nach ner Minute 30 war es auch schon vorbei und wir etwas enttäuscht...

Mit To the bone hatten wir dann einen Auftritt im The Terrace. ich war wahnsinnig aufgeregt obwohl wir schon öfter miteinander geprobt hatten. Aber Texte zuhause vergessen war bei diesem recht anspruchsvollen Programm irgendwie nicht so gut...

Queen, The Offspring, Ray Parker JR., Bon Jovi, Whitesnake, Toto, Stevie Wonder, Free, Journey...

 

Und dann noch der Beginn der Weihnachtszeit.... aufgrund des kurzen Schuljahres lag dann eben der Weihnachtsbasar vorm Totensonntag... nuja, schön wars trotzdem und wir haben auch wieder mit den Kitakids das Programm gesanglich eröffnet :)

Danach war dann auch noch lustiger Weihnachtsumtrunk mit Glühwein, Glühgin, Lebkuchen, Spekulatius, Früchtebrot, gebrannten Mandeln, etc. bei Mascha.